White Monkey Leipzig

Kennt ihr schon das White Monkey in Leipzig? Mittlerweile war ich schon dreimal dort und habe es immer noch nicht geschafft zu berichten. Daher würde ich mich jetzt einfach mal als Wiederholungstäter bezeichnen und spricht dafür dass es dort echt lecker und nett ist.

Das White Monkey ist ein neues Restaurantkonzept von Marché Mövenpick. Es ist echt witzig gestaltet, das Konzept mit den kleinen weißen Äffchen zieht sich einmal komplett durch die ganze, etwas andere, Pizzeria.

Der Service ist mega freundlich und improvisiert auch mal mit Tischen wenn man mal mit ner größeren Gruppe kommt oder mit Vasen wenn man nen Strauß Blumen dabei hat für ein Geburtstagskind in der Gruppe.

Wir hatten als Vorspeise eine Antipasti-Platte, war super lecker und ein gelungener Start. Die Platte war auch extra so zusammen gestellt, dass jede Komponente für jeden auch einmal dabei war. Echt toll…

DSC_2305-01

Antipasti-Platte

Die Pizzen haben einen schönen dünnen Boden, sind super lecker belegte und haben eine angenehme Größe, die schaffbar ist aber trotzdem echt satt macht. Die Idee das man seine Pizza mit der Schere schneidet ist super witzig und funktioniert echt gut.Mein Favorit ist die Pizza „French Connection“, lecker belegt mit Apfel, Brie und Preiselbeeren.

IMG_20170221_145137_670

Pizza Lab French Connection – beim ersten Besuch gegessen

Für meinen Abend im White Monkey habe ich um die 30,00 € bezahlt, inklusive 1/4 der Antipasti-Platte, Pizza, Hugo und 2 Gläser Weißwein. Also völlig in in Ordnung und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

IMG_20170309_222932_302

Gläser mit kleinen Äffchen drauf – bin entzückt

Die Lage ist im Zentrum von Leipzig in der Gottschedstraße natürlich ideal, um danach noch feiern zu gehen oder direkt von der Arbeit aus sich mit Freunden zu treffen. 

DSC_2322-01

Pizza Serrano Specia

Hier noch die Kontaktdaten, denn für eine größere Gruppe solltet ihr schon reservieren.


White Monkey Leipzig

Adresse: Gottschedstraße 1, 04109 Leipzig

Telefon: 0341 96275672



Also lasst es euch schmecken,


Eure Maria

Werbeanzeigen

Eiscafe-Pizzeria-Hotel Rialto Eilenburg

Ich war Anfang August in meiner Heimatstadt Eilenburg im Restaurant Rialto essen und bin Euch dafür noch einen kleinen Bericht schuldig.

Hier war ich lange nicht mehr und das musste mal wieder sein. Den Italiener gibt es schon ewig und das Essen ist echt gut.

is certificate is awarded to (1)


Da sehr schönes Wetter war haben wir auf dem Freisitz gesessen, welcher echt gut besucht war. Wir haben gerade so noch einen Tisch bekommen und dass an einem Dienstag was ich echt schön finde, da ich nicht damit gerechnet hatte. Leider war dafür der Innenbereich komplett leer, aber auch irgendwie klar bei dem herrlichen Sommerabend.

Da ich mich ja weiterhin Low Carb ernähre, hatte ich am Anfang doch schon starke Entscheidungsschwierigkeiten, denn in einer Pizzeria bekomme ich automatisch Appetit auf Pizza und Pasta. Aber der Kellner kam dann noch mit einer riesigen Tafel, auf der das Wochenangebot stand. Hier habe ich dann Entrecote vom Rind mit Rucola und Parmesan gefunden. Ich liebe Steaks daher war es perfekt. Es hätte dazu noch Ciabatta gegeben, aber das habe ich gleich bei der Bestellung gleich abbestellt, damit ich nicht in Versuchung gerate.

Es war sehr sehr lecker und ich war glücklich, satt und zufrieden. Das Rind war wunderbar medium und die anderen Komponenten haben perfekt dazu gepasst. Preislich ist es auch absolut in Ordnung gewesen, insgesamt habe ich mit 2 Getränken (alkoholfreies Hefeweizen) ca. 20€ bezahlt. Das ist bei der Qualität absolut in Ordnung. Der Service war auch super freundlich und das obwohl durch den vollen Freisitz echt viel zu tun war. So mag ich das…

Ich werde auf jeden Fall bald wieder in das Rialto gehen. Hier kann übrigens auch super leckeres hausgemachtes Eis genießen. Gelegen ist das Restaurant direkt im Zentrum von Eilenburg am Markt. Hier findet man eigentlich immer Parkplätze in der Nähe. Wenn man am Wochenende am Abend hier essen will, ist es sicher besser zu reservieren, da das Restaurant immer gut besucht scheint.

Hier noch die Kontaktdaten für euch:

Eiscafé – Pizzeria – Hotel „Rialto“

Torgauerstraße 45

04838 Eilenburg

Tel.: 03423 – 68750

Mail: info@rialto-eilenburg.de

http://www.rialto-eilenburg.de/

Also lasst es euch schmecken,

Eure Maria


Shiki – Sushi Restaurant Leipzig

es gibt für mich nichts besseres als gutes Sushi oder Sashimi.

Deswegen liebe ich es auch mit meinen Freundinnen einfach mal einen langen Abend im Sushirestaurant zu verbringen und so viel zu futtern bis ich nicht mehr kann 😊 An solchen Abenden sind mir dann auch die Kohlenhydrate im Reis völlig egal, denn hier geht es einfach nur um den Genuss.

DSC_2738-01-01

gemischte Sushiplatte meiner Freundin

Ein absolutes Highlight für Fans des japanischen Genusses ist das Restaurant Shiki in der Leipziger Innenstadt. Super zentral gelegen, komplett neu renoviert und mit einer tollen Theke ausgestattet an der man den frischen Fisch sieht und die Sushiköche bei ihrer Arbeit beobachten kann.

DSC_2746-01

Früher gab es hier mal ein Band an dem man auch „all you can eat“ essen konnte. Seit der Renovierung ist es ein a la carté Restaurant, was aber auch super schön ist. Die Preise sind im Vergleich zu anderen Sushiläden schon sehr hoch, aber die Qualität, der Service und der Geschmack sind es absolut wert.

IMG_20170408_083913_780

Sashimi aus Lachs, Thunfisch, Kingfisch und Butterfisch

Ins Shiki gehe ich nicht einfach nur wenn ich mal Sushiappetit habe, sondern es ist für mich was Besonderes und dann gönne ich mir auch das komplette Programm, denn wenn ich schon dort bin, will ich mir auch was gönnen und bin mir dessen bewusst dass es etwas teurer wird.

Man sollte übrigens immer reservieren und nicht auf gut Glück hin gehen, denn dort ist es wirklich immer gut voll und ich finde es gibt nichts schlimmeres als auf einen Tisch warten zu müssen oder gar gehen zu müssen, wenn man sich so darauf gefreut hat.

Ich hatte an unserem wunderbarem Mädelsabend eine Sashimiplatte, Wakame Salat und eine Platte mit Avocado Maki. Natürlich mit ganz viel Ingwer, Sojasauce und Wasabi. Ich war danach wirklich pappsatt und zufrieden 😋

Für die Nicht-Sushi-Esser die ihre Freunde oder Familie begleiten müssen, weil die unbedingt hier  essen wollen, gibt es übrigens auch „normale“ asiatische Gerichte oder auch Steaks. Also auch schöne Alternativen für Menschen die nicht so auf rauen Fisch in rauen mengen stehen.

IMG_20170408_083507_676

Wakame Salat – grüne Algen

Der Service im Shiki ist echt gut und sehr freundlich und auch gut gelaunt (das finde ich sehr wichtig). Ein sehr witziges Erlebnis war übrigens, dass der Kellner mich bei meiner Sashimi-Bestellung darauf hingewiesen hat, dass es sich hierbei um puren rohen Fisch, ohne alles handelt… „ja genau so will ich das… J“ Das fand ich irgendwie niedlich und rücksichtsvoll, klar man könnte sich jetzt aufregen, dass er denkt man würde sich nicht auskennen, aber er hat es einfach nur gut gemeint.

Der ganze Spaß hat mich mit  Getränken (2 Weinschorlen und eine Hauslimonade) so um die 45€ gekostet. Das ist meiner Meinung nach für diese Qualität absolut in Ordnung und wie bereits gesagt, gehe ich in dieses Restaurant wenn es hoch kommt 2 mal im Jahr, es soll ja schließlich auch was besonderes bleiben.

Erreichen könnt ihr das Shiki übrigens super bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder auch mit dem Auto, parken kann man quasi direkt darunter im Parkhaus „Marktgalerie“ (wie fast überall in der Leipziger Innenstadt sind die Plätze kostenpflichtig).

Hier noch die Kontaktdaten für euch:

Shiki Leipzig – Asian Cuisine & Sushibar

Klostergasse 18

04109 Leipzig

0341 9769160

info@shikileipzig.de

 

http://www.shiki-leipzig.de/

Aslo lasst es Euch schmecken,

Eure Maria

IMG_20170407_192118_449

 


Risotto mit Gorgonzola, Walnüssen und Radicchio

Es gab ja auch mal eine Zeit in der ich noch nicht so extrem Low Carb ernährt habe und aus dieser stammt ein von mir heiß geliebtes Risottorezept. Sollten irgendwann wieder Kohlenhydrate in meinem Speiseplan Einzug halten, dann wird dieses Rezept auf jeden Fall eines der ersten sein das ich koche und ganz normale Pasta mit Butter und Salz – oh man das vermisse ich wirklich extrem, da sind auch Zucchininudeln kein richtiger Ersatz, denn den Geschmack bekommt man damit wirklich nicht hin. Vielleicht finde ich ja irgendwann mal eine Low Carb Nudelsorte die das schafft, aber ich glaube da noch nicht so richtig dran. Wenn ihr eine kennt dann schickt mir gern eure Erfahrungsberichte.

Ich finde das man nie genug Risotto in allen Kombinationen essen kann, natürlich mit Parmesan und Butter. Durch meine neue Ernährung habe ich nun auch schon mal ein Risotto aus Blumenkohl probiert, dass werde ich euch demnächst mal vorstellen. Ich muss nämlich zugeben, dass ich es immer noch nicht so richtig gelingt mit System zu schreiben, aber es geht ja auch nichts über kreatives Chaos.

So nun aber endlich zu dem Rezept…

Risotto mit Gorgonzola, Walnüssen und Radicchio

Ich habe für 2 sehr große Portionen verwendet:

  • 2 Schalotten, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzeh, fein gehackt
  • 200g Risottoreis
  • 100g Butter
  • 50-70 ml Weißwein
  • 500ml Geflügelbrühe, leicht erwärmt
  • 1/2 Radicchiokopf, in feine Streifen geschnitten, wer möchte kann ihn kurz in warmes Wasser legen um die bittere Note zu mildern, aber da gehen sehr viele Vitamine verloren, dann nehmt lieber gleich Ruccola
  • etwas Rosmarin (notfalls auch getrocknet)
  • etwas frische Petersilie
  • 100g Gorgonzola, oder ein anderer Blauschimmelkäse (habe es auch noch mit Stilton probiert – super), zerbröselt
  • eine Hand voll Walnusskerne
  • etwas flüssigen Honig
  • 90g Parmesan, gerieben
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. Hälfte der Butter in einem Stieltopf erhitzen, so das sie schäumt, Schalotten- und Knoblauchwürfel dazu geben und glasig dünsten

2. Risottoreis dazu geben und kurz mitdünsten, so das er glasig wird, mit dem Weißwein ablöschen und diesen ein wenig einkochen lassen

3. Die warme Geflügelbrühe so angießen das der Reis leicht bedeckt ist, wieder einkochen lassen, ohne Deckel, unter ständigem Rühren, bis Flüssigkeit aufgenommen wurde, dann wieder etwa Brühe nach gießen

4. nun kann man nebenbei die Walnüsse rösten und mit etwas Honig karamellisieren, Vorsicht das sie nicht verbrennen, zur Seite stellen, für später zum anrichten

DSC_0144
mit Honig karamellisierte Walnüsse

5. nebenbei immer das Risotto rühren, damit es nicht ansetzt und wenn die Flüssigkeit eingezogen ist, immer wieder mit einem Schluck warmer Brühe angießen

6. so weiter machen bis der Reis die gewünschte Konsistenz hat, also entweder bissfest oder weich und cremig

7. nun habe ich das Risotto noch verfeinert, erst einmal würzen, etwas Salz, Pfeffer, den Käse und die Butter unter den Reis heben und schmelzen lassen

8. nun vor dem Servieren den Radicchio und die Kräuter unterheben. Alles sofort servieren und heiß genießen.

Klar kann man noch Fleisch, Garnelen oder Fisch dazu machen, aber erstens ist das Gericht sättigend genug und man muss ja nicht noch mehr Geschmäcker hinein bringen und manchmal ist mir auch einfach mal nach fleischlosen Gerichten.

DSC_0151
Risotto mit Gorgonzola, Walnüssen und Radicchio

Ich hoffe es schmeckt euch und wünsche viel Spaß beim Nachkochen.

Eure Maria


Gefüllter Spaghettikürbis – Low Carb

Herbzeit ist bei mir auch immer Kürbiszeit…

Ich liebe Spaghettikürbis und das in jeder erdenklichen Zubereitungsform. Deswegen habe ich heute mal mein letztes Experiment als Rezept für euch.

stylefinest.co

Also ihr braucht natürlich erst einmal einen Spaghettikürbis, diesen bekommt ihr in der Herbstzeit in gut sortierten Supermärkten oder auch auf dem Wochenmarkt. Ach ich liebe Märkte, gerade wenn sie regional sind oder gar ein Thema haben, wie Bauernmarkt. Oder auch solche Sachen wie Flohmärkte (aber die mit wirklich altem Zeug und nicht die wo nur Klamotten und DVDs verkauft werden) oder Streetfood Festivals. Ach es gibt so viele wunderbare Events und man kommt gar nicht dazu alles zu besuchen. Irgendwann kommt vielleicht mal der Tag an dem ich nur noch Dinge mache die mir Spaß machen.

So nun aber zu unserem Kürbis…

Ein gefüllter Kürbis reicht für etwa 4 Portionen. Ich habe immer ungefähr ein Viertel geschafft, aber als Hauptmahlzeit und nicht als Beilage.

Also folgende Zutaten braucht Ihr um einen Spaghettikürbis zu füllen:

  • 1 Spaghettikürbis – ca. 20 cm lang
  • 2 Eier
  • 100 g Frischkäse
  • 10 Scheiben Bacon, bereits in der Pfanne angebraten und leicht knusprig
  • 200 g geriebenen Käse
  • 100 g Kirschtomaten
  • Petersilie
  • Knoblauch
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Paprikapulver
  • Olivenöl

DSC_1339

die Kürbishälften nach dem Backen

  1. heizt euren Backofen auf ca. 180°C vor
  2. zuerst müsst ihr den Kürbis im rohen Zustand halbieren – bitte seid vorsichtig, ich habe festgestellt dass die Biester echt hartnäckig sein können, dann aus den Hälften mit einem Löffel die Kerne entfernen (vorsichtig, damit ihr nicht so viel von dem Kürbisfleisch entfernt)
  3. den Kürbis von innen mit Salz, Pfeffer und Olivenöl würzen, auf ein Backblech setzen
  4. nun die Kürbishälften bei 180°C für ca. 45 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen
  5. nun könnt ihr mit einem großen Löffel das Kürbisfleisch vorsichtig aus den Hälften holen und in einer Schüssel sammeln, seit hier etwas behutsam da die Schale vom Spaghettikürbis schnell einreist und kaputt geht und wir sie ja noch zum wieder befüllen brauchen, sollte sie trotz aller Vorsicht kaputt gehen, könnt ihr natürlich später auch eine ganz normale Auflaufform nehmen
  6. Nun eventuell das Kürbisfleisch noch einmal etwas zerkleinern, dann mit den Zutaten (Frischkäse, Tomaten, Knoblauch, Petersilie) vermengen und kräftig würzen. Natürlich könnt ihr bei der Füllung alles mögliche kombinieren, ich denke da an Spinat, Creme fraiche und Garnelen, Hänchenwürfel, mediterranes Gemüse und vieles mehr… Ich werde hier sicher noch von dem ein oder anderen Experiment berichten
  7. Dann könnt ihr die Masse in die leeren Hälften füllen oder in eine Auflaufform, mit Käse bestreuen. Nun die Baconscheiben darauf verteilen. Dann backen bis der Käse goldgelb ist, das sind ca. 15 Minuten bei 180°C.
  8. und nun einfach genießen

Natürlich könnt ihr auch die beiden Hälften unterschiedlich befüllen, das ist mir leider erst hinter her eingefallen und ich habe mich echt ein bisschen geärgert dass ich nicht eine Variante mit Spinat und Gorgonzola gebastelt habe. Aber egal beim nächsten mal…

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Nachkochen und lasst es Euch schmecken

Eure Maria

DSC_1358-01

der fertig gebackene Kürbis


King & Queen’s Burger Machern

Ich habe gefühlt die letzten zwei Wochen ununterbrochen darüber nachgedacht, wie ich einmal über meine ganzen Restaurantbesuche berichten könnte. Ich habe über Bewertungssysteme und die Darstellung philosophiert und was man sonst noch darum basteln könnte.

Dabei ist irgendwie nicht so richtig was raus gekommen, also fange ich jetzt einfach damit an und werde sehen wie es sich entwickelt. Ich habe aus irgendwelchen Gründen das Glück, dass ich im Grunde nie wirklich negative Restauranterfahrungen mache. Das liegt sicher daran, dass ich mir erstens ganz genau überlege wo ich hin gehe, meine Begleitung stehts bezaubernd ist und dass ich als Gastronom extrem viel Verständnis dafür habe wenn mal etwas nicht so gut klappt. Zusätzlich bin ich jemand der sehr gern auch mal mehr Geld für gutes Essen ausgibt und man sollte sich stehts dessen bewusst sein, dass man auch nur eine geringe Qualität erhalten kann, wenn man wenig zahlt. 

Daher nun mein erster Versuch… 😊 Leider habe ich beim Fotos durch schauen fest gestellt dass ich bei sämtlichen Restaurantbesuchen vergessen habe, Fotos von außen oder auch von der Inneneinrichtung zu machen 😿 – schade irgendwie… naja wieder was gelernt und für die Zukunft werden jetzt noch mehr Fotos geschossen. 

Mitte Februar war ich mit Freunden im King & Queen´s Burger Restaurant in Machern. Ja, es ist ein neuer Burgerladen (eröffnet hat er am 26.11.16) und langsam gibt es echt viele, aber dieser ist, wenn ich es richtig gesehen habe, von keiner Kette und echt ein Schmuckstück.

Wir waren an einem Samstagabend und hatten zum Glück reserviert. Es war wirklich jeder Tisch belegt und manche sogar im Laufe des Abends mehrmals. Da geht jedem Gastronom das Herz auf.

Der Service war trotz des Andrangs sehr freundlich und gut gelaunt, dass muss man erstmal hinbekommen. Das Restaurant ist sehr schön und geschmackvoll eingerichtet. Alles ist sehr durchdacht und sauber (ja auch die Toiletten ☺)

Lady Goat Burger

Lady Goat Burger

Die Karte ist sehr liebevoll gestaltet, man sieht dass hier eine Leidenschaft für Burger gelebt wird und hat witzige Ideen mit drin – „Ihr könnt den König oder die Königin auch nackt sehen – alle Burger auch low-carb (ohne Brötchen) möglich. (ohne Aufpreis)“ – da beweist jemand echt Sinn für Humor, ich habe mich königlich amüsiert (wie passend im King & Queen´s)

Ich hatte dann einen „Lady Goat“ – Rindfleischpatty, französischer Ziegenkäse, karamellisierte Birnen und Zwiebel-Feigen-Chutney, dazu Chili Cheese Fries und einen homemade Icetea, später noch ein Glas Weißwein.

IMG_20170218_213512_942

Homemade Icetea

Man kann nur sagen es war mega lecker. Klar haben wir etwas länger auf unsere Bestellung gewartet, dass lag aber am Andrang im Restaurant, unserer Riesenbestellung (7 Personen) und daran dass die Burger komplett frisch, auf den Punkt, gegrillt werden. Der Service hat dass aber super charmant gelöst und sich mehrmals entschuldigt (echt lieb). Durch das Chutney, das sehr gut gegrillte Patty und die Birnen war der burger unglaublich saftig. Ich mag die Zusammenstellung von Käse und Obst sowieso sehr gern und dass war auf diesem Burger sehr gut kombiniert.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis war absolut in Ordnung, insgesamt habe ich knappe 25€ für Essen und Getränke bezahlt. Also absolut fair und bei der Frische und Qualität völlig angebracht.

Ich kann euch diesen Burgerladen absolut empfehlen, auch wenn er etwas außerhalb von Leipzig ist. Es gibt direkt auf der anderen Straßenseite einen Parkplatz, also ist die Anreise kein Problem. Denkt am Wochenende unbedingt daran zu reservieren, denn der Andrang war echt Wahnsinn. 

Hier noch die Kontaktdaten für euch:

King & Queen’s Burger Machern

Adresse: Leipziger Str. 10, 04827 Machern

Telefon: 034292 642830

Also lasst es euch weiterhin schmecken,

Eure Maria