loveliveeatleipzig/ Januar 17, 2018/ 1Kommentare

Kennt ihr das, wenn man immer zu viele Lebensmittel einkauft und dann mal alles aufbrauchen will?

Bei mir ist gerade der Tiefkühlschrank dran und wird aussortiert. Da hat sich ein riesiger Haufen an gefrorenen Beeren angesammelt. Ich weiß gar nicht wo die alle herkommen. Naja… daher habe ich mich entschlossen mal eine zuckerfreie rote Grütze zu kochen und da ich kleiner Lebensmittel Messie auch sonst alle Zutaten dafür im Haus hatte ging es gleich los…

Ich habe leider noch keine Alternative zur Speisestärke ausprobiert, um die Grütze zu binde, werde aber bestimmt demnächst mal mit Chia Samen rum experimentieren, da das einige nutzen und wenn man so drüber nachdenkt, klingt das auch total logisch, da Chia ja so schön aufquillt.

Zutaten für ca. 4 Portionen

Rote Grütze:

  • 500g gefrorene Waldbeeren (ihr könnt natürlich auch frische Früchte nehmen, besonders zur Saison im Sommer dann sehr schmackhaft)
  • 50g Xucker, Zucker oder ein anderes Süßungsmittel eurer Wahl
  • 500 ml Wasser oder Fruchtsaft
  • 3 EL Speisestärke (hier habe ich noch keine Low Carb Alternative ausprobiert, mache binden ihre Speisen mit Chia Samen ab, das müsste ich mal probieren)
  • Vanillearoma (oder Vanillemark, Vanilleschote oder Vanillezucker)
  • Eine PriseZimt
  • Frische Beeren zum Garnieren, eventuell Minze
  • Vanille Sauce (siehe Rezept oder ein Fertigprodukt)

DSC_0132

Zubereitung Rote Beerengrütze:

Die Beeren auftauen und in einem Sieb abtropfen lassen. Zum Trocknen auf ein mit Küchenkrepp ausgelegtes Blech legen und rütteln. Den Fruchtsaft oder Wasser mit dem Xucker, dem Vanillearoma und dem Zimt aufkochen lassen.  Die Stärke und 3 EL kaltes Wasser verrühren, so das sich keine Klümpchen mehr da sind. In den kochenden Fruchtsaft gießen. Unter ständigem Rühren noch einmal aufkochen lassen und die vorbereiteten Früchte vorsichtig unterheben. Vom Herd nehmen und noch einmal abschmecken. Die Grütze abfüllen und abkühlen lassen.

Vanille Sauce für ca. 4 Portionen:

  • 1 Vanilleschote oder Vanillemark oder ein Aroma
  • 160 ml Schlagsahne
  • 160 ml Milch
  • 4 Eigelb
  • 60 g Xucker (oder ein anderes Süßungsmittel eurer Wahl)
  • Eine Prise Salz

Zubereitung Vanille Sauce:

Mark aus der Vanilleschote kratzen und mit der Sahne und Milch aufkochen

Das Eigelb, Xucker  und eine Prise Salz verrühren

Die warme Vanillemilch in kleinen Schlucken unter die  Eigelb-Mischung rühren

Alles zusammen wieder in den Topf geben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren vorsichtig erhitzen, bis die Masse andickt. Nicht aufkochen lassen, da das Eigelb sonst gerinnt, ihr könnt das natürlich auch über einem heißem Wasserbad machen, wie bei einer Eiscremegrundmasse.

Sobald die Masse eine cremig wird, vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen ( dabei ab und zu umrühren) und in ein Gefäß umfüllen.

Nun alles zusammen mit der Roten Grütze genießen.

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Rezept.

Risotto mit Gorgonzola, Walnüssen und Radicchio

1 Kommentar

  1. Pingback: Low Carb Quark Dessert – LoveLiveEatLeipzig

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*